Interview mit Frau Vanessa Draack

Frau Draack absolvierte Ihre Ausbildung bei Nanu-Nana und wurde im Anschluss als Nachwuchsführungskraft übernommen.

Beschreiben Sie doch mal Ihren bisherigen Werdegang.

Ich habe zu Ostern als Aushilfe bei Nanu-Nana angefangen. Da mir die Arbeit damals schon sehr viel Spaß gemacht hat, habe ich mich als Auszubildende zur Verkäuferin beworben. Nach meinen zwei Jahren zur Verkäuferin konnte ich, aufgrund von guten Leistungen, das dritte Lehrjahr zur Kauffrau im Einzelhandel absolvieren. Im Anschluss an die Abschlussprüfung wurde ich als Nachwuchsführungskraft in der Filiale in Lüneburg weiterbeschäftigt.

Bitte beschreiben Sie einen Arbeitstag in Ihrer Filiale.

Unsere Filiale in Lüneburg hat zwei Etagen. Ich bin eigenständig für das Obergeschoss zuständig. Das heißt, ich bestelle die Ware, teile die Mitarbeiter ein und bin dafür verantwortlich, dass die Aufbauten ansprechend gestaltet sind und werden. Außerdem müssen natürlich der Kassenabschluss durchgeführt und Kunden beraten werden.

Was ist für Sie das Besondere an Nanu-Nana?

Nanu-Nana ist ein inhabergeführtes Unternehmen, welches trotz seiner Größe immer noch sehr familiär geblieben ist. Es wird viel für die Mitarbeiter getan, so haben wir zum Beispiel 36 Tage Urlaub im Jahr und die Karrieremöglichkeiten sind einfach super. Auch, dass man sehr selbstständig arbeiten kann und dass einem großes Vertrauen geschenkt wird, ist toll.

Welche Herausforderung haben Sie während Ihrer Zeit bei Nanu-Nana erlebt?

Im letzten Jahr durfte ich für einen Monat selbstständig eine andere Filiale leiten. Wenn man plötzlich die Hauptverantwortliche ist, ist dies doch noch mal eine andere, größere Herausforderung. Dies war eine sehr lehrreiche Zeit und ich konnte erfahren, was alles zu den Aufgaben einer Filialleitung gehört und in welchen Bereichen ich mich noch weiter entwickeln muss.